La relación de los indígenas con la naturaleza y los proyectos de Cooperación Internacional

Autor: 
Friedl Paz Grünberg
Año: 
2003
Idioma de Publicación: 
Español
Zusammenfassung: 
Indianische Naturbeziehungen sind komplex und vielfältig. Anhand von konkreten Beispielen werden traditionelle Formen behandelt sowie Veränderungen und Brüche aufgezeigt, die aus der Konfliktsituation mit der westlichen Gesellschaft entstehen. Der Raum, den die Naturbeziehung in indianischen Kulturen einnimmt, und die damit verbundenen Wertigkeiten sind nicht nur eine interessante Anregung, um über unser eigenes Naturverständnis zu reflektieren, sondern auch notwendiges Wissen, um indigene Völker in ihren schwierigen Kontakt- und Umbruchsituationen angemessen begleiten und unterstützen zu können. Mit Beispielen aus der Tradition und der jüngeren Geschichte von Guarani-Völkern und aus Erfahrungen in Projekten der Entwicklungszusammenarbeit im kolumbianischen und brasilianischen Amazonastiefland wird versucht, einige Entwicklungsprozesse indigener Gruppen von traditionellen in moderne Verhältnisse zu illustrieren und einige Faktoren zu benennen, die neue, konstruktive Lösungsansätze für diese - zumeist konfliktiven und destruktiven - Situationen ermöglichen.* Dieser Artikel wurde publiziert in: Maurer, Margarete und Höll, Otmar (Hg.) Natur als Politikum, RLI-Verlag Nr. 9, Wien 2003
Resumen: 
Reflexiones sobre la práctica
Summary: 
The relationship of Indian people with nature and projects of the development cooperationIndian people have complex and varied relationships with nature. Traditional forms of this connectedness with nature as well as changes and discontinuities which arise from the conflict situation with Western society will be illustrated with concrete examples. The great deal of space which relationships with nature occupy in Indian cultures und the values related are not only an interesting incentive to reflect on our own relation to nature. We also have to take them into account if we want to give indigenous people adequate assistance and support in their difficult situations of contact with Western civilisation and radical change. Examples of the tradition and recent history of the Guarani people and experiences made during development cooperation projects in the Amazon Basin in Colombia and Brazil will illustrate the development of some groups of indigenous people from their traditional way of life into modern forms of life and point out some factors which make it possible to take a new constructive approach to these situations, which are mostly destructive and characterized by conflict.